Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am 03.06.2019 tagte im Alten Rathaus der Sozialausschuss. Thema war die Satzungsänderung des §9, welcher die Erhöhung der Schließzeiten in den städtischen Kitas behandelt. Der Ausschuss hat sich einstimmig gegen die Änderung entschieden. Die Begründung seitens der SPD: eine ideale Kinderbetreuung funktioniere nur, wenn sich die Öffnungszeiten der Kitas an die Eltern anpassen, und nicht die Eltern ihre Urlaubsplanung komplett nach den Schließtagen der Kita richten müssten. Diese Beschlussfassung dürfe nicht auf dem Rücken der Mitarbeiter*innen in den Kitas ausgetragen werden, die eine gute und schwierige Arbeit leisten würden. Die SPD setzt sich deshalb für das Recht der Mitarbeiter*innen ein,  Ihre Überstunden regelmäßig abbauen zu können. Um weiterhin die Qualität der Kinderbetreuung zu gewährleisten, muss daher geprüft werden, wie sich die anfallenden Überstunden abbauen und letztlich vermeiden lassen. Die SPD ist sich bewusst, dass diese Entscheidung eine Investition erfordert, aber nur so kann das Problem für Eltern und Mitarbeiter*innen der Kitas nachhaltig gelöst werden.