Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die SPD-Fraktion ist der Auffassung, dass Ausschusssitzungen zu diesem Zeitpunkt unnötig sind. Das Durchführen von Ausschusssitzungen in Präsenz gefährdet nicht nur die Gesundheit der Ausschussmitglieder, sondern ist auch ein schlechtes Beispiel für die Öffentlichkeit, führt der Fraktionsvorsitzende René Sartorius aus.

Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion führt aus, dass die Beschlüsse, die in den Ausschüssen im Januar gefasst werden sollen, auch in den Februar-Sitzungen bei einer hoffentlich entschärften Corona Lage beschlossen werden können. Auf Unverständnis stößt es zusätzlich, dass es nicht gelungen ist andere, Formate für Ausschusssitzungen, zum Beispiel hybride Sitzung, zu gestalten. Hierfür hatte die Stadtverwaltung gut ein dreiviertel Jahr Zeit.
In einer Zeit, in der sich alle Bürger bemühen, Kontakte einzuschränken, ist es nicht angebracht, die Ausschüsse wie üblich tagen zu lassen, stellte der Fraktionsvorsitzende René Sartorius fest.