Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Gemeinsamer Änderungs-Antrag der SPD-Rathausfraktion / Die LINKE zu TOP Ö6 zur Ratsversammlung am 16.12.21

 

Prüfung der Übertragung städtischer Kindertagesstätten an freie Träger

Änderungsantrag der SPD-Fraktion / Fraktion die LINKE:

 

Beschlussvorschlag:

Die Ratsversammlung erkennt die Leistung der Mitarbeiter*Innen und Leitungen der städtischen Kitas während der Corona-Pandemie und zusätzlicher großer personeller Engpässe als herausragend an. Gerade die Erzieher*Innen der städtischen Kitas haben trotz Personalmangels dafür gesorgt, dass diese nicht zu Verwahrstationen verkommen sind. Es wurde mit viel Liebe und Einsatz das Beste aus der Situation gemacht. Die Ratsversammlung bekennt sich zu seinen vier städtischen Kitas.

Die Ratsversammlung fordert die Landesregierung auf, die Kitareform gerade in Bezug auf die personelle und finanzielle Ausstattung der Kommunen zur Umsetzung nachzubessern.

 

Die Verwaltung wird aufgefordert, in folgenden Punkten nachzubessern:

 

  • Die Verwaltung wird gebeten, Konzepte zu erarbeiten um den Arbeitsplatz “städtische Kitas“ attraktiver zu gestalten. Hierdurch soll die Zufriedenheit der Angestellten und die Zahl möglicher Bewerber*Innen auf offene Stellen erhöht werden. Mögliche Vorschläge sind dem Sozialausschuss vorzulegen.
  • Die Verwaltung wird gebeten zur prüfen, ob eine Verbesserung des Qualitätsmanagements für die Städtischen Kitas eventuell auch durch eine verwaltungsinterne Umstrukturierung möglich ist. Der Sozialausschuss ist zu unterrichten